Service Navigation



Inhalt: Presse und Media

Medienmitteilungen: 2017

Das neue iPhone 8 für CHF 0.- 15. September 2017

Nach der Keynote von letztem Dienstag enthüllt Salt heute sein verblüffendes Angebot zur Feier der neusten iPhone-Generation im Jubiläumsjahr mit dem iPhone 8 (64 GB), das ab sofort zur Vorbestellung in allen 87 Salt Stores und auf salt.ch zum unglaublichen Preis von CHF 0.- erhältlich ist.

Das iPhone 8-Angebot gilt für alle Neukunden mit einem Plus Swiss, Plus Swiss Young oder Plus Swiss Senior Abo und beinhaltet ein kostenloses Gerät bei Unterzeichnung eines Vertrags mit Laufzeit von 24 Monaten.

Der Verkaufsstart beginnt mit der Türöffnung unserer Salt Stores am Freitag 22. September. Eine offizielle Feier findet im Salt Flagship Store an der Zürcher Bahnhofstrasse, welcher zu diesem Anlass früher öffnen wird, statt.

Auch Salt begrüsst die Botschaft des Bundesrats und fordert eine zügige Revision des veralteten Fernmeldegesetzes 7. September 2017

Die dringende FMG-Revision wird nicht nur von SUISSEDIGITAL, UPC, Sunrise und Salt gefordert. Weitere Wettbewerber wie Green, Init7 und VTX schliessen sich der Forderung an. Auch Swiss Fibre Net AG, das Gemeinschaftsunternehmen von lokalen und regionalen Energieversorgern, in welchem sowohl grosse Städte als auch kleinere Gemeinden mit offenem Glasfasernetz vertreten sind, sowie openaxs, der Verband Schweizer Elektrizitätsversorgungsunternehmen zur Förderung von offenen Breitbandnetzen, unterstützen eine zügige FMG-Revision und die damit verbundene Kompetenzdelegation an den Bundesrat.

Das geltende FMG berücksichtigt nur die veraltete Kupfertechnologie und kann diesbezüglich schon seit längerem keinen funktionierenden Wettbewerb mehr sicherstellen. Der Bundesrat muss mit der FMG-Revision im Falle von Marktversagen, das in den vergangenen Jahren wiederholt zu Gunsten der Swisscom festgestellt wurde, beim Zugang zu Breitbandinfrastrukturen die Möglichkeit erhalten, kurzfristig und wirksam einzugreifen, um einen wirksamen Wettbewerb zu garantieren.

„Wirtschaft und Bevölkerung dürfen nicht mehr einer erneuten Monopol-Situation ausgeliefert sein, auch in ländlichen Gebieten nicht. Nach dem Kupfernetzmonopol darf es kein erneutes Hochbreitband-Monopolnetz geben. Deshalb muss das FMG, wie vom Bundesrat vorgeschlagen, rasch revidiert werden", fordert Andreas Schönenberger, CEO von Salt.

August Netzwerk-Update 6. September 2017

Im August hat Salt die Ausbreitung seiner 4G+ Technologie, die inzwischen 45% der Schweizer Bevölkerung abdeckt, weiter vorangetrieben. Über den Sommer wurden landesweit zahlreiche Antennenstandorte aufgerüstet. Basel, Genf, Lausanne und Zürich bleiben die Orte in der Schweiz mit dem dichtesten Highspeed-Netzwerk von Salt.

Die neuste Generation von 4G+ Antennenstandorten ermöglicht in deren unmittelbaren Umgebung zugleich eine vierfache Erhöhung der allgemeinen Übermittlungskapazität. Dies verbessert die individuelle Download- und Uploadgeschwindigkeit von an das Salt Netzwerk verbundenen Geräten wesentlich – insbesondere während den Datenverkehrsstosszeiten.

Insbesondere für Vielnutzer von mobilen Videodiensten wie FaceTime, Skype aber auch Snapchat, Periscope sowie bestimmter Funktionen von Instagram und Facebook sind dies äusserst gute Neuigkeiten. Ununterbrochenes Downloaden, Abspielen, Teilen und Live-Streamen von Videos unterwegs ist nun für jene Salt Kunden, die sich in der Umgebung dieser Antennenstandorte befinden, Wirklichkeit.

Junge Schweizer Talenten drehen Werbespot für Plus Swiss Young 28. August 2017

Heute wird zum ersten Mal der neuesten Werbespots von Salt ausgestrahlt, der passend zum Schulbeginn und zur baldigen Wiederaufnahme des Hochschulbetriebs die Gefühls-achterbahnen eines jungen Liebespaares im Schnelldurchlauf rückwärts erzählt. Der Werbespot bewirbt Plus Swiss Young, welches gegenwärtig für CHF 39.95 anstatt 49.- erhältlich ist.

Den Back-to-School Werbespot realisiert hat Fabrice Brisotto, Student an der Geneva School of Economics and Management (GSEM) und Gewinner des letztjährigen «Show Me Your Mobile» Video-Wettbewerbs. Gedreht wurde in Genf unter der Federführung von Térence Spagnolo, einem jungen Schweizer Filmemacher und Grafiker. Der knapp zwanzigsekündige Clip thematisiert die wichtige Rolle, welche moderne Kommunikationsmittel für Jugendliche und junge Erwachsene im Knüpfen und in der Pflege sozialer Kontakte spielen.

Juli Netzwerk-Update 7. August 2017

In der Schweiz steht der Monat Juli für Paléo, Gurten, OpenAir St.Gallen, Frauenfeld, Montreux Jazz und viele weitere Festivals. Den vielen Wetterkapriolen zum Trotz, hat sich Salt besonders bemüht, seinen Kunden das Teilen unvergesslicher Momente mit Freunden und Familie zu ermöglichen – sowohl live als auch in Form von Souvenirs.

In Zeiten von Livestreams und viraler Massenverbreitung von Informationen wird es mehr denn je zur technischen Meisterleistung, Festivalbesuchern in Sachen Mobiltelefonie eine makellose Kundenerfahrung zu bieten. Festivals ziehen nicht nur eindrückliche Mengen von mit Smartphones ausgestatteten Besuchern an. Der sich ständig steigernde Datenverbrauch und die daraus resultierenden Verbindungs- und Übertragungshöchstwerte erfordern innovative Netzwerklösungen – für Hardware und Betrieb. Jedes Jahr werden neue Rekorde gebrochen.

A Salt também fala português! 26. Juli 2017

Salt freut sich heute bekannt zu geben, dass nun auch Portugiesisch als weitere Kundendienstsprachen unterstützt wird. So können nun auch portugiesischsprachige Kunden in ihrer Muttersprache beraten werden. Die Initiative ist dank der Mehrsprachigkeit vieler Kundendienstmitarbeiter in Biel sowie des Salt Kundendienststandorts in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon möglich.

Alle, die von diesem neuen Angebot profitieren möchten, können entweder eine SMS mit “START PT“ an die 5155 schicken, sich an einen Mitarbeiter in einem Salt Store wenden oder ihr Begehren telefonisch via unserem preisgekrönten Kundendienst mitteilen.

 

Juni Netzwerk-Update 4. Juli 2017

Letzten Monat hat Salt die Netzgeschwindigkeit etlicher seiner Antennenstandorte erhöht, welche mit der sogenannten 4G+ Technologie ausgestattet sind – namentlich in Basel, Zürich, Genf und Lugano. Die Aufrüstung ermöglicht eine Verdoppelung der allgemeinen Übermittlungskapazität der auf den beigefügten Antennenstandortskarten in grün ausgewiesenen Standorte. Als Nebeneffekt erhöht sich auch die individuelle Download- und Uploadgeschwindigkeit von verbundenen Salt Kunden deutlich – insbesondere während den Datenverkehrsstosszeiten.

Diese gezielte Aufrüstungsinitiative findet während des ganzen Sommers statt, sowohl was die Anzahl erfasster Standorte betrifft, wie auch der weiteren Verbesserung der Datenübermittlungskapazität. Letztere wird an den designierten Standorten bis Ende August um ein Vierfaches höher sein. Insbesondere für Vielnutzer von kapazitätsintensiven Over-the-Top (OTT) Anbietern wie FaceTime, Skype aber auch Snapchat, Periscope sowie bestimmte Funktionalitäten von Instagram und Facebook sind dies äusserst gute Neuigkeiten.

Mai Netzwerk-Update 6. Juni 2017

Die von Salt fortlaufend getätigten Investitionen in die Netzabdeckung und –kapazität trägt eindeutig Früchte. Die Rate mit welcher unsere Antennenstandorte gegenwärtig aufgerüstet werden, erlaubt es uns bald, die sich bereits heute verkleinernde Lücke in Sachen 4G-Verfügbarkeit schnell zu schliessen. Im Mai waren mehr als 88% unserer Makro-Antennenstandorte mit der 4G-Technologie ausgestattet. Weiterhin kam mehr als 40% der Schweizer Bevölkerung in den Genuss des 4G+-Netzes von Salt, welches Download-geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s erlaubt.  

Unser Ausbauprogramm im Bereich der Niedrigfrequenzen führt ganz klar zu konkreten Netzabdeckungsverbesserungen. Verschiedene mittelgrosse Städte wie Winterthur, Biel und Thun verzeichnen sowohl in den Innenstädten als auch am Stadtrand fühlbare Netz-verbesserungen. Mit einer – sowohl im Freien wie auch in den Gebäuden –  über die letzten 24 Monate deutlich verbesserten Netzabdeckung in den Quartieren Breite, Deutweg, Grüze und Schlosstal, ist das Beispiel von Winterthur besonders beeindruckend.

April Netzwerk-Update 5. Mai 2017

Letzten Monat erweiterte Salt einige seiner bereits existierenden Antennen und schaltete neu gebaute Standorte an sein nationales Mobilfunknetzwerk auf. Eine neue Makroantenne wurde zum Beispiel in der boomenden Gemeinde Gland gebaut und in Horgen wurde eine bereits existierende Antenne auf Niedrigfrequenz umgerüstet – was dort nun eine Abdeckung mit 4G+-Technologie ermöglicht. In Sitten führt die Inbetriebnahme einer neuen Antenne am linken Ufer der Rhone zu einer stark verbesserte Abdeckung sowohl des Spitals Sitten als auch des Stade de Tourbillon. Zudem erleben Salt Kunden, welche zwischen Sargans und Ziegelbrücke reisen, dank eines neuen Antennenstandorts in Murg nun eine einwandfreie und konstante Netzabdeckung an den Ufern des Walensees.

März Netzwerk-Update 4. April 2017

Letzten Monat erweiterte Salt einige seiner bereits exisiterenden Antennen und verband neu gebaute Standorte mit seinem nationalen Mobilfunknetzwerk. Zum Beispiel wurde die Netzabdeckung in der Umgebung des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern auf die neueste 4G+-Technologie aufgerüstet. Die Gemeinde Gais (AR) konnte sich über eine deutliche Verbesserung ihrer 3G- und 4G-Abdeckung freuen. In Hauterive (NE) wurde eine neue Antenne gebaut, mit der auch die höher gelegenen Wohngegenden der Gemeinde abgedeckt werden. Ein Upgrade zur 4G+-Technologie gab es auch im Zürcher Quartier Seefeld, nördlich vom Zürichhorn – dort, wo sich die beliebten Plätze am Seeufer beim Chinagarten befinden. Das sind besonders gute Neuigkeiten für alle, die diese einzigartige Grünfläche mitten in der Stadt gerne nutzen, um Sport zu treiben, Zeit mir ihren Kindern zu verbringen oder um nach der Arbeit oder am Wochenende für ein Picknick vorbeizuschauen.

Salt und Melectronics besiegeln neue Vertriebspartnerschaft 30. März 2017

Salt und Melectronics, der Elektronik-Fachmarkt der Migros, verkünden heute offiziell eine Vertriebspartnerschaft für die Mobilfunkprodukte von Salt. Die Vereinbarung erweitert das Vertriebsnetzwerk von Salt um mehr als 100 Verkaufspunkte. Diese Connection zahlt sich in vielerlei Hinsicht aus: eine höhere Reichweite von Salt Produkten in der ganzen Schweiz, eine noch grössere Kundennähe und fachkompetente Beratung vor der Haustür für jedermann.

Mit der Ausnahme von eigenen Spezialangeboten und gezielten Promotionen, wird Melectronics dieselben Produktlinien wie Salt Stores führen und somit die Produkt- und Servicequalität von Salt mit der eigenen, breiten und langjährigen Elektronikexpertise sowie mit dem Geist von Migros – Fairness im Preis und in der Beratung – kombinieren.

Februar Netzwerk-Update 3. März 2017

Salt investiert kontinuierlich in sein Netzwerk, um sowohl seine Abdeckung als auch seine Geschwindigkeit zu verbessern. Dies gilt für städtische Zentren genauso wie für ländliche Regionen und für wichtige Kommunikationswege – mit dem Zug sowie mit dem Auto. Im letzten Monat hat Salt an Orten wie Pfaffnau (LU), Genf und Jaun (FR) neue Antennenstandorte gebaut und existierende erweitert. Ausserdem wurde die Abdeckung entlang wichtiger Verkehrswege verbessert, wie die Transjurassienne in Boncourt (JU) und die A13 in Roveredo (GR).

Salt eröffnet Flagship Store an der Zürcher Bahnhofstrasse 28. Februar 2017

Heute eröffnet im Herzen der Zürcher Einkaufsmeile, der schweizweit 86. Salt Store. Mit seinen 130m2 an bester Lage, verschafft uns der neue Salt Store an der Bahnhofstrasse 94 zu einem einmaligen Standort im Kreis 1. An der unteren Bahnhofstrasse wird der Salt Store das einzige Telekomgeschäft seiner Grösse sein und vom ersten Tag an werden Spitzenverkaufszahlen erwartet.

Am Freitag 3. März, zwischen 16.00 und 18.30 Uhr, wird unser aktueller Werbepartner – den an den letztjährigen Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayez-le-Lac gekrönten Schwingerkönig Matthias Glarner – für Selfies, Autogramme, und den Austausch mit seinen Fans zu Verfügung stehen.

Vom 28. Februar bis zum 14. März werden Neukunden vor Ort zudem vorteilhafte Spezialangebote gemacht. Bei Abschluss eines Plus Swiss Abonnements mit einer Laufzeit von 24 Monaten profitieren Kunden während den ersten 12 Monaten von einem Rabatt von 50%.

Januar Netzwerk-Update 2. Februar 2017

Letzten Monat hat Salt in vielen Skigebieten neue Antennenstandorte gebaut oder verbessert, darunter Davos, Gstaad, Grächen (VS) und Klosters. Das führt zu besserer Netzabdeckung und schnelleren Übertragungsraten sowohl auf den Pisten als auch in den Skiorten selbst.

Salt bietet ebenfalls perfekte Netzbedingungen um hautnat und live von vielen der diesjährigen Wintersportveranstaltung zu berichten: der FIS Weltcup in Adelboden, das Ballonfestival von Château-d'Œx, die Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz sowie die eigenen Freeride-Kunststücke in Verbier.

Für Presse- oder Medienanfragen, schicken Sie uns eine E-Mail.