Hilfe Mobile Kostenverwaltung

Kosten- und Anschlussverwaltung

Meine Kosten kontrollieren

Wie kann ich mir meinen Datenverbrauch und das verbleibende Volumen anzeigen lassen?

Über Ihr im Mobilfunknetz eingebuchtes Handy (nicht über Wi-Fi):
Besuchen Sie costcontrol.salt.ch/status

Stellen Sie sicher, dass Sie diese Seite mit Firefox oder Safari öffnen. Es ist nicht möglich, zusätzliche Datenpakete über den mobilen Opera-Browser herunterzuladen (und nur sehr unregelmässig über Chrome).

Wie viel wird mir bei einem Abo für die Datennutzung in der Schweiz berechnet, wenn ich mein Inklusiv-Datenvolumen aufgebraucht habe?

Sollten Sie ein Basic / Start Abo haben und Ihre Daten aufgebraucht sein, werden Sie auf eine Webseite weitergeleitet. Dort können Sie zusätzliche Daten kaufen, die 30 Tage ab Aktivierung gültig sind.

Um ein zusätzliches Datenpaket zu bestellen, besuchen Sie diese Seite.

Weitere Informationen zu den Kosten für die Datennutzung in der Schweiz und im Ausland finden Sie auf dieser Seite.

Ich habe all meine Daten verbraucht. Wann bekomme ich wieder neues Datenvolumen?

Am 10. eines Monats (Rechnungsdatum).
Bei Geschäftskunden steht das neue Datenvolumen jeweils am 1. eines Monats zur Verfügung.
Sie erhalten ein Angebot mit zusätzlichen Datenbündeln, mit welchen Sie die Zeit bis dahin überbrücken können.

Wie kann ich sichergehen, dass mein Handy nicht einfach Daten herunterlädt, ohne dass ich benachrichtigt werde?

Sie können:

  • die automatische Synchronisation Ihrer Apps verhindern:
    Android: Einstellungen > Konten > Mehr > Autom. Synchronisieren deaktivieren».
    Apple: Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung.
  • Updates des Betriebssystems auf WLAN beschränken:
    Android: Einstellungen > Datennutzung > Mehr > Hintergrunddaten einschränken.
    Apple: Einstellungen > iTunes & App Store > und deaktivieren Sie «Mobile Daten».
  • App-Updates auf WLAN beschränken:
    Android: Einstellungen > Datennutzung > Mehr > Hintergrunddaten einschränken.
    Apple: Einstellungen > iTunes & App Store > und deaktivieren Sie «Mobile Daten».
    Wenn Sie sich über Ihre Handykosten Gedanken machen, empfehlen wir Ihnen, auf eines unserer Plus Abos zu wechseln.
Wie kann ich meine Anruf- und Nachrichtennutzung überprüfen?

Sie können Ihre Anruf- und Nachrichtennutzung überprüfen, indem Sie über eine mobile Verbindung oder über Wi-Fi auf Ihr Kundenkonto zugreifen.

  • Gehen Sie zu «Abonnements» und dann zu «Nutzung».
Wie kann ich meine Datennutzung in der Schweiz und im Ausland überprüfen?

Sie können Ihre Datennutzung in der Schweiz und im Ausland überprüfen, indem Sie über eine mobile Verbindung oder über Wi-Fi auf Ihr Kundenkonto zugreifen.

  • Gehen Sie zu «Abonnements» und dann zu «Übersicht».

Sie können Ihre Datennutzung auch über den folgenden Link costcontrol.salt.ch/status überprüfen (nur mit mobilen Daten abrufbar).

Roaming

Wie kann ich die Optionen Talk/Internet EU & USA oder Talk/Internet Rest of World kaufen?

Gehen Sie einfach auf Mein Konto > Konfiguration oder senden Sie eine SMS an 5155 mit:

Wie viel wird mir für die Datennutzung im Ausland berechnet, wenn ich mein inkludiertes Datenvolumen aufgebraucht habe?

Wenn Sie Ihre Datenpauschale aufgebraucht haben, werden Sie auf eine Webseite weitergeleitet. Dort können Sie zusätzliche Datenpakete kaufen, die 30 Tage ab Aktivierung gültig sind.
Siehe Roaming.

Ohne Option oder zusätzliche Datenpakete bezahlen Sie unter Umständen bis zu 15.–/MB, je nach Zone, in der Sie sich befinden. Siehe die Details: Tarife im Ausland.

In diesem Fall werden Ihnen keine Gebühren über die festgelegte Limite hinaus in Rechnung gestellt. Sie können diese Limiten in my.salt.ch → Abonnements → Konfiguration (Privatkunden) oder in mba.salt.ch (Business-Kunden) verändern.

Welche Vorkehrungen kann ich zusätzlich treffen, um den Datenverbrauch im Roaming zu vermeiden?

Sie können Ihre Kosten im Ausland auf verschiedene Weisen begrenzen:

  1. Benutzen Sie ein Abo mit inkludiertem Datenvolumen (unbegrenzt oder nicht) im Ausland wie Europe XXL.
  2. Benutzen Sie Datenpakete. Siehe https://fiber.salt.ch/options-services/roaming-managment.
  3. Begrenzen Sie die Nutzungskosten im Roaming, indem Sie sich eine Limite setzen. Dazu gehen Sie direkt auf my.salt.ch → Abonnements → Konfiguration (Privatkunden) oder auf mba.salt.ch (Business-Kunden).
  4. Deaktivieren Sie die Datennutzung im Ausland über die Einstellungen Ihres Handys oder im Mobilfunknetz (kontaktieren Sie dazu unseren Kundendienst).
    Beim Samsung S7 muss z. B. auch die Funktion «Intelligenter Netzwechsel» ausgeschaltet werden. Einige Android-Geräte sind ausserdem mit einem «Datenschoner» versehen, den der Nutzer aktivieren muss.
    Um weiteren Risiken vorzubeugen, sollten auch die folgenden Funktionen deaktiviert werden:
    • WLAN-Unterstützung (iPhone)
    • Download-Booster (Samsung).
Fallen für die Mailbox in der Schweiz oder im Ausland Gebühren an?

Im Heimnetzwerk von Salt sind das Empfangen von Nachrichten und das Abhören Ihrer Mailbox gratis.

Im Ausland:

  • Das Empfangen von Nachrichten wird zweimal berechnet. Als eingehender und als ausgehender Roaming-Anruf.
  • Das Abhören Ihrer Mailbox wird wie ein ausgehender Roaming-Anruf berechnet.

Um diese Kosten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, Ihre Mailbox vor Ihrer Abreise zu deaktivieren. Siehe dazu Wie kann ich meine Mailbox deaktivieren und wieder aktivieren?

Informationen zu den Optionen und Datenvolumen im Roaming stehen auf unserer Roamingseite zur Verfügung.

Wo kann ich Informationen zur Kostenbegrenzung im Roaming finden?

Sie finden alle nötigen Informationen diesbezüglich auf der dazu eingerichteten Seite https://fiber.salt.ch/options-services/roaming-managment.

Gebührenpflichtige Dienste

Was sind Mehrwertdienste?

Mehrwertdienstnummern werden von Unternehmen verwendet, um Dienste über eine Service-Nummern anzubieten und abzurechnen.

In der Schweiz beginnen Mehrwertdienstnummern meist mit 08 oder 09 (mit 0800 beginnende Nummern sind hingegen kostenlos).

Mehr Informationen zu Einzelnummern finden Sie auf der Webseite des Bundesamts für Kommunikation BAKOM.

Auf Ihrer Salt Rechnung sind Anrufe auf solche Nummern in der Rubrik «Mehrwertdienste» aufgeführt.

Wie kann ich einen Premium SMS/MMS-Dienst (Mehrwertdienst) deaktivieren?

Schauen Sie die Kurznummer des betreffenden Mehrwertdienstes auf Ihrer detaillierten Rechnung nach (Mein Konto → Rechnungen).

Gehen Sie danach auf die Seite Kurznummernsuche* und verwenden Sie die angegebenen Standardschlüsselwörter, um den/die gewünschten Dienst(e) zu deaktivieren:

  • Zur Deaktivierung eines bestimmten Diensts:
    STOP [Name des Diensts] an die Kurznummer des Dienstanbieters.
  • Zur Deaktivierung aller Dienste desselben Anbieters:
    STOP ALL an die Kurznummer des Dienstanbieters.
  • Zur Sperrung des Zugangs zu allen Diensten mit Erwachseneninhalten über Ihren Anschluss** (unabhängig vom Dienstanbieter):
    BLOCK ADULT an 5155.
  • Zur Sperrung aller Premiumdienste über Ihren Anschluss** (unabhängig von der Art des Diensts und dem Dienstanbieter):
    BLOCK ALL an 5155.

Achtung: Sie können danach mit Ihrem Handy auf keine Premium-Dienste mehr zugreifen und Ihr Handy nicht mehr für Dienst-Zahlungen verwenden (z. B. Selecta-Automat, Parktickets usw.).

* Sie können die Suche sowohl per Name (des Dienstanbieters) als auch per Kurznummer ausführen.

** Sperre auf Salt Netzwerk-Ebene.

Auf meiner Rechnung sind Roaming-Kommunikationen (Anrufe, SMS oder MMS) an eine oder mehrere unbekannte Nummer(n) aufgeführt. Was bedeutet das?

Wenn Sie Kommunikationen im Roaming tätigen, sind Sie mit einem Mobilfunknetz Ihres Aufenthaltslands verbunden.

Bei der Rechnungserstellung ersetzen die Anbieter einiger Ländern manchmal bestimmte Zielrufnummern durch generische Nummern.

Meist handelt es sich dabei um Kommunikationen zu Dienstnummern, Hotlines oder Mehrwertdienstnummern usw. ( France Telecom ersetzt auf der Rechnung beispielsweise systematisch alle Kurznummern durch die generische Nummer +333000).

Es kann auch sein, dass der örtliche Anbieter die Zielnummer einfach nicht registriert hat und deswegen eine generische Nummer angibt. Manchmal ist es möglich, die tatsächliche Zielrufnummer mithilfe einer Suchmaschine des betreffenden Landes zu finden (z. B. Google.it, .fr, .es usw.)

Grundsätzlich handelt es sich also nicht um einen Verrechnungsfehler, sondern um ein Problem der Rechnungsdarstellung.

Alle Erklärungen zu den Details Ihrer Rechnung finden Sie auf dieser Seite.

Welche Arten von Mehrwertdiensten kann ich sperren?

Sie können die folgenden Mehrwertdienste sperren:

  • Premium Business
  • Premium Information
  • Premium Adult
  • Telefonbuch
  • Premium SMS

Um einen Mehrwertdienst zu sperren, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Mehr Informationen zu den 090X-Nummern → BAKOM

Mehr Informationen zu den 18xy-Nummern → BAKOM

Für Nutzer des Handyanschlusses, die unter 16 Jahren sind, sind all diese Dienste standardmässig gesperrt und können nicht entsperrt werden.

Freischaltung meines Anschlusses

Mein Anschluss wurde gesperrt. Wie kann ich ihn schnell wieder freischalten?

Weitere Informationen zur Bezahlung Ihrer Rechnung finden Sie unter Wie Sie Ihre Rechnung erhalten und zahlen können > Per Kreditkarte.

Die folgenden Zahlungsmittel werden akzeptiert: VISA, Mastercard, Postcard, Postfinance und E-finance, TWINT.

Sie können Ihre Rechnung ohne zusätzliche Gebühr und zu jedem Zeitpunkt unter Mein Konto - Rechnungen bezahlen.

  • Klicken Sie auf «Bezahlen»
  • Wählen Sie «Eine andere Kreditkarte benutzen» und klicken Sie auf «Weiter»
  • Wählen Sie Ihr Zahlungsmittel
  • Befolgen Sie den Zahlungsvorgang.

Die Rechnung wird sofort beglichen. Mit der Online-Zahlung können Sie Ihren Anschluss am schnellsten wieder freischalten, sollte dieser deaktiviert worden sein.

Nummer und SIM-Karte

Ich möchte die Handy-Nummer meines aktuellen Abos wechseln. Wie muss ich vorgehen?

Kontaktieren Sie den Kundendienst unter 0800 700 700.
Beachten Sie bitte, dass der Wechsel einer Handy-Nummer mit einer Gebühr von CHF 99.95 zur Deckung des administrativen Aufwands verrechnet wird.

Wie soll ich bei Verlust oder Diebstahl meines Geräts vorgehen?

Sperren Sie die SIM-Karte:

Wichtig: die SIM-Karte kann nur vom Kundendienst entsperrt werden. Nur der Inhaber kann die Entsperrung der SIM-Karte beantragen.

Sind die eSIM-Karten von Salt mit der Apple iWatch kompatibel?

Die Salt Mobile eSIM-Karten sind noch nicht mit der Apple iWatch kompatibel. Diese Funktion steht bald zur Verfügung.

Ich habe dreimal die falsche PIN eingegeben. Wie kann ich mein Handy wieder entsperren?

Zur Entsperrung Ihres Gerätes brauchen Sie den PUK 1 Code, welcher auf Ihrem SIM-Kartenträger steht. Falls Sie diesen nicht mehr finden können:

Achtung: Wenn Sie zehnmal den falschen PUK-Code eingeben, wird Ihre SIM-Karte dauerhaft gesperrt. Für Ersatz-SIM-Karten wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst oder besuchen Sie einen Salt Store.

Sie können eine neue SIM-Karte auch über Mein Konto bestellen.

  • Gehen Sie zu Abonnements → Konfiguration → Eine neue SIM-Karte bestellen.
  • Wählen Sie die Lieferadresse.
  • Klicken Sie auf «Bestätigen».

Dieser Service ist kostenlos und Sie erhalten denselben SIM-Kartentyp, den Sie bereits besitzen.

Schutz und missbräuchliche Anrufe

Schützt Salt mich vor unerwünschten Werbeanrufen?

Salt schützt Sie standardmässig vor unerwünschten Werbeanrufen. Bei aktiviertem Filter gegen unlautere Werbung sind sie bestmöglich vor unerwünschten Werbeanrufen geschützt; es kann aber vorkommen, dass gewisse solcher Anrufe trotzdem durchgestellt werden.

Wenn Sie jedoch solche Anrufe erhalten möchten, dann könnten Sie den Filter deaktivieren, indem Sie unter Mein Konto → Abonnements→ Optionen die Option «Marketing-Anrufe zulassen» auswählen. Wenn Sie Business-Kunde sind, gehen Sie zu My Business Account, in den Abschnitt «Optionen» Ihres Abos und wählen Sie die Option «Marketing-Anrufe zulassen».

Wie sind Nutzer unter 16 Jahren geschützt?

Alle Mehrwertdienste sind für Nutzer eines Handyanschlusses, die unter 16 Jahre alt sind, gesperrt.
Diese Dienste können nicht entsperrt werden, selbst nicht auf Anfrage des Anschlussinhabers.

Wie kann ich mich vor missbräuchlicher Kommunikation wie Spoofing, Phishing oder Scam-Anrufen schützen?
  • Nehmen Sie keine Anrufe von unbekannten Nummern entgegen.
  • Sperren Sie unbekannte und unerwünschte Anrufe.
  • Teilen Sie bei eingehenden Anrufen keine persönlichen Daten mit (insbesondere keine sensiblen Finanzdaten).
  • Geben Sie Ihre Handynummer nicht auf Websites oder Formularen an, es sei denn, dies ist zwingend erforderlich.
  • Rufen Sie niemals Anrufer mit unbekannten Nummern zurück, die sofort auflegen, oder verdächtige Nummern im Allgemeinen.
  • Gehen Sie nicht davon aus, dass ein unerwünschter Anrufer glaubenswürdig ist, nur weil er Ihre persönlichen Daten kennt (diese könnten online verfügbar sein, z. B. auf Social-Media-Plattformen).
  • Salt schützt Sie vor unerwünschten Anrufen von Telemarketing-Firmen oder Unternehmen, die Call-ID-Spoofing betreiben.
Wie werden Werbeanrufe bei Salt gesperrt?

Bei den folgenden Verhaltensweisen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Anrufe gesperrt werden:

  • Anrufer mit einer maskierten Nummer oder mit einem falschen Rufnummernformat.
  • Anrufer, die einen Widerspruch gegen Werbeanrufe nicht respektieren. Auf local.ch eingetragene Nummern mit einem Werbe-Stern (*).
  • Mehrfachanrufe (mehrmals pro Tag) auf ein und dieselbe Nummer.
  • Anrufe zu unangemessenen Zeiten (vor 8.00 Uhr, nach 20.30 Uhr oder am Wochenende).

Umgekehrt ist es bei folgendem Verhalten weniger wahrscheinlich, dass Anrufe gesperrt werden:

  • Bei Callnet.ch eingetragenen Anrufer und solche, die bewährte Praktiken einhalten.
  • Anrufe von seriösen Umfrageinstituten, die bewährte Praktiken einhalten.
  • Anrufe von Behörden.
  • Anrufe von Unternehmen, die ihre eigenen Kund:innen kontaktieren und nicht dieselben Nummern wie für Werbeanrufe verwenden.

Empfehlungen

Wir empfehlen in der Schweiz tätigen Call Centern Folgendes:

  • Mitglied bei Callnet.ch zu werden und den Ehrenkodex zu unterschreiben und
  • sich auf die FAIRLIST eintragen zu lassen, damit eine ungewollte Sperrung ihrer Nummern vermieden wird.
Wo kann ich unerwünschte Marketinganrufe melden?

Wenn Sie unerwünschte Marketinganrufe erhalten, melden Sie uns das bitte über unser Kontaktformular oder indem Sie uns unter 0800 700 700 anrufen.

Wo kann ich Informationen über unerwünschte Anrufe erhalten, die meiner Meinung nach nicht hätten gesperrt werden sollen?

Wenn ein Anruf (z. B. Marketing) gesperrt wurde und Sie denken, dass dies nicht hätte geschehen sollen, melden Sie uns das über unser Kontaktformular oder indem Sie uns unter 0800 700 700 anrufen.